Die Rebstöcke wurden 1984 am Südhang bei der Siedlung «Weidhof» in Welsikon gesetzt und seitdem mit viel Herzblut gehegt und gepflegt.

 

Das unterdessen in der zweiten Generation geführte kleine Weingut besticht durch seine persönliche Note und dem vorzüglichen Landwein aus den traditionellen Riesling-Sylvaner und Blauburgunder-Trauben.

 

Getreu nach dem Motto «Qualität statt Quantität» hegen und pflegen wir zusammen mit unseren Vereinsmitgliedern die Rebstöcke vom ersten Schnitt im Januar bis hin zum Wümmet im Herbst. Der Wümmet ist unser jährliches Highlight mit viel Spass und gemütlichem Zusammensein.

 

«Wir fangen die sensationelle Welsiker-Rebbergstimmung in Flaschen ein, damit man sie schluckweise geniessen kann.»

 

Die kostbare Traubenernte bringen wir dem Kellermeister auf das Weingut Rebhalde in Stäfa ZH. Dort werden unsere Weine weiterhin mit fundiertem Wissen und mit viel Sorgfalt gekeltert. Im Frühjahr ist dann der vorzügliche Tropfen reif. Wir laden Sie herzlich ein, zusammen mit uns den neuen Welsiker-Wein zu degustieren.